(pcp-wm) Der MICHEL-China-Katalog entwickelt sich zunehmend mehr zu einer Art „Flaggschiff“ der Übersee-Katalogreihe, denn die letzte Ausgabe liegt gerade einmal zwei Jahre zurück.

Diese umfasste damals inkl. Anhänge 817 Seiten, die neue nunmehr 858 Seiten. Der Verkaufspreis ist mit 89 Euro allerdings unverändert.

Gegenüber der letzten Auflage von 2017/2018 gibt es textliche Verbesserungen und inhaltliche Ergänzungen in den meisten Kapiteln, neue Farbabbildungen und einige neue Varianten bereits katalogisierter Marken kamen dazu.

Grund für die Neuausgabe waren in erster Linie allerdings die deutlichen Marktentwicklungen, die doch zahlreiche neue Trends aufzeigen. Zur Zeit geht es vornehmlich aufwärts für sauber gestempelte Marken und das preisliche Mittelfeld der Volksrepublik, Prestige-Markenheftchen von Hongkong und einige Sätzen mit Alt-China-Thematik von Macau. Die teuren Marken der Volksrepublik, die in den letzten zehn Jahren stark angestiegen waren, stagnieren demgegenüber auf hohem Niveau, während es bei Taiwan tendenziell leichte Preisrücknahmen zu verzeichnen gab.