(pcp-wm) Dieses Mal gibt es über 2.800 Lose aus vielen Bereichen der Philatelie und Numismatik. Davon mehr als 700 Lose Altdeutschland mit seltenen Marken, Ganzsachen und Belegen.

Insbesondere stark vertreten ist das Großherzogtum Baden mit großen Einheiten, Luxusrandstücken, Brückenpaar der 3 Kr schwarz auf hellgelb (Nr.2 bZW) und seltenen Briefen. Sachsen glänzt u.a. mit 4 schönen Exemplaren der „Sachsen Dreier“ sowie Württemberg mit zahlreichen Spitzenstücken.

Deutsches Reich ist mit 350 Losen und vielen Spezialitäten vertreten, außerdem mit selten angebotenen Marken und Belegen, einem reichhaltigen Abschnitt Brustschilde, Feld- und Kriegsgefangenenpost usw., und dies alles zu moderaten Ausrufpreisen. Bei Flugpost, Raketen- und Ballonpost, Zeppelinpost findet sich ein umfangreiches Angebot von 150 Losen mit zeitgeschichtlich interessanten Stücken und ebenfalls hochwertigen Belegen.

Summarisch aufzuzählen sind:
Über 200 Lose Deutsche Kolonien und Auslandspostämter, Deutsche Gebiete, Besetzungen 1.WK und 2.WK mit vielen Prachtstücken und Besonderheiten, u.a.; Deutschland nach 1945 u.a. mit reichhaltigen Abschnitten Lokalausgaben und SBZ; Europa und Übersee (über 270 Lose) mit vielen Spitzen der Klassik und Semiklassik, dabei sind insbesondere die italienischen Gebiete sehr gut besetzt.

Münzen, Banknoten, Orden und Militaria mit über 200 Losen, Posten und Sammlungen sind wieder gut vertreten, dabei zahlreiche Goldmünzen Deutsches Kaiserreich, DDR Gedenkmünzen-Komplettsammlung u.a.

Ein reichhaltiges Sammlungsangebot mit über 400 Losen, meist unberührten Posten, Sammlungen und Nachlässen rundet diese 221. Auktion ab. Zu beachten ist auch das moderate Aufgeld von nur 17 % + MWST.

Katalog sind kostenlos anfordern unter: Karl Pfankuch & Co., Postfach 3749, 38027 Braunschweig, Hagenbrücke 19, 38100 Braunschweig, Telefon 0531-45807, E-Mail: info@karl-pfankuch.de, www.karl-pfankuch.de