(pcp-wm) Der Titel dieses englischsprachigen Buches klingt bereits verheißungsvoll, denn es verspricht dem Leser „Juwelen der Philatelie Indiens“. Der Autor, Sohn des namhaften indischen Philatelisten Pradib Jain, löst diesen Anspruch auf bemerkenswe

Die Philatelie Indiens ist nämlich nicht nur reich an verschiedenen Themen und Anlässen, sondern auch an Besonderheiten bis hin zu Raritäten, die weltweit bekannt und herausragend sind. In diesem Buch stellt der Autor – beginnend mit dem Jahr 1681 und dem frühesten bekannten Brief der East India Company bis hin zum Jahr 2004 – eine solche Auswahl vor: Nicht nur Briefmarken und Briefe aus der klassischen Periode, sondern auch solche aus der jüngeren Zeit bis zur Moderne. Sie verdienen es, „Juwelen oder Edelsteine der indischen Philatelie“ genannt zu werden. Einige sind Weltraritäten, die kaum zu übertreffen sind.

Die Objekte aus der Philatelie und Postgeschichte werden in hervorragender Weise mit allen notwendigen Fakten und Erklärungen präsentiert, die ein tieferes Verständnis ermöglichen. Sie bieten dem Leser Einblicke in die Geschichte des Landes – von der Kolonialzeit über die Unabhängigkeit bis hin zur Gegenwart. Der attraktive Charme der Briefmarke, der Reiz alter postgeschichtlicher Dokumente und der hohe Wert der ausgestellten Raritäten, die zum Teil musealen Charakter haben, werden hervorgehoben. Das Hardcover-Buch ist ansprechend und kreativ gestaltet. Es liest sich leicht und ist jedem an der Philatelie Indiens Interessierten nur zu empfehlen.

Format 24 x 24 cm, 205 Seiten, in Farbe, Hardcover, Preis: 50 US-$ inkl. Versandkosten. Bezug/Kontakt: E-Mail gemsofphilately@gmail.com