(Michel-PR/pcp) Die Reihe der hellblauen MICHEL Übersee-Bände wird mit dem MICHEL-Übersee-Band 7.1 Australien, Ozeanien, Antarktis 2020/2021 fortgesetzt. Dieser erste Teil enthält die Länder mit den Anfangsbuchstaben A–M. Eine wichtige Änderung im Aufbau ist zu beachten, denn die Briefmarken der Norfolk-Insel sind jetzt im Anschluss an Australien und nicht mehr separat im Band mit den Ländern N–Z erfasst. Denn seit dem 1. Januar 2017 ist die Norfolk-Insel politisch wie postalisch enger an Australien angeschlossen worden und hat damit einen Status wie z.B. die Kokos-Inseln, deren Briefmarken man ja ebenfalls nach Australien findet. Eine zweite auffällige Änderung ist die Neuübersetzung des Landesnamens „Terres Australes et Antarctiques Françaises“ in „Französische Süd-und Antarktisgebiete“. Denn insbesondere seit vor einigen Jahren verschiedene Inselgruppen im Umkreis von Madagaskar, also in den Tropen, der Verwaltung dieses Gebietes unterstellt wurden, trifft dieser Name die tatsächlichen Verhältnisse doch besser als die bisherige Bezeichnung „Französische Gebiete in der Antarktis“. Neben diesen beiden formellen Änderungen wurden selbstverständlich auch alle anderen Beschreibungen überprüft und gegebenenfalls erweitert. Das betrifft insbesondere die Angabe von Bogenformaten und andere Details der Markenbeschreibungen. Auch viele weitere neue Farbabbildungen ersetzen bisherige Schwarzweißbilder, so dass das Ziel, alle Briefmarken in Farbe zu zeigen, jetzt fast erreicht ist. Die Bearbeitung der Bewertungen ergab nicht nur beim Kerngebiet dieses Katalogs, Australien, zahlreiche Änderungen. Auch andere Gebiete weisen besonders im Zeitraum ab ca. 2000 viele Höherbewertungen auf. Händlerlager aus dieser Zeit dürften dünn besetzt sein. Kurzinfo: Format 15,5 x 23 cm, Hardcover, 1.120 Seiten, in Farbe, rund 11.500 Abbildungen, etwa 67.000 Preisnotierungen, VP: 89 Euro. ISBN 978-3-95402-320-2. Im Fach- und Buchhandel seit 2. Oktober 2020 erhältlich.