(MICHEL-PR/pcp) Der MICHEL Baltikum und Finnland 2020/2021 setzt die neue Europa-Reihe mit den beliebten baltischen Sammelgebieten Estland, Lettland und Litauen sowie Finnland fort. Zur Ergänzung des Sammelgebiets Finnland sind die Ausgaben der Ålandinseln ebenfalls aufgenommen.

Die redaktionelle Bearbeitung verteilt sich über das gesamte Werk. Ein Schwerpunkt lag in der Überprüfung und Aktualisierung der Preisnotierungen. Generell wurden die Erfassungen der Marken dem neuesten Stand der Forschung angeglichen und an vielen Stellen aktualisiert. Zahlreiche neue MICHEL-Nummern wurden aufgenommen und darüber hinaus viele redaktionelle Veränderungen und Verbesserungen eingefügt.

Abarten von Estland aus den ersten Jahren können mit deutlichen Wertsteigerungen aufwarten. In einem Markenheftchen wurde die erste Zähnungsabart des jungen Sammelgebietes Åland entdeckt. Auflagezahlen mehrerer Jahrgänge wurden in Lettland eingetragen, und Litauen punktet mit der Überarbeitung der Bogenkonfigurationen im gesamten Gebiet. Eine Farbabart konnte ebenfalls aufgenommen werden.

Neue Querverweise auf bildgleiche Marken schaffen Durchblick bei finnischen und litauischen Marken. Ebenso werden Aufdruckmarken konsequent bei ihren Urmarken referenziert. Einheiten aus finnischen und åländischen Markenheftchen, wie Viererblocks oder Fünferstreifen, haben jetzt eine eigene Preisnotierung erhalten. Stanzungsmaße aus der Frühzeit der selbstklebenden Marken wurden ergänzt, ebenso wurden erklärende Symbole bei teilgezähnten finnischen und åländischen Marken eingefügt.

Kurzinfo: 512 Seiten, in Farbe, Hardcover, über 4.800 Farbabb. und ca. 26.000 Preisnotierungen, VP: 49,80 Euro. Seit dem 4. September 2020 im Buch- und Fachhandel erhältlich. ISBN 978-3-95402-341-7