(AIJP/pcp-wm) Fünf Mal im Jahr erscheint dieses namhafte Blatt, das Jonas Hällström RDP FRPSL, einer der bekanntesten Philatelisten Schwedens, nunmehr von seinem Vorgänger Morton Persson übernommen hat. Dieser hatte von 1994–2020, also immerhin 26 Jahre lang, die Schriftleitung inne, war damit aber nicht Rekordhalter. Diese Ehre gebührt Ernst Gillberg, der ab der ersten Nummer 1937 Chefredakteur war und diesen Posten bis zum Jahr 1969 innehatte. 32 Jahre lang, was sicherlich auch eine Rekordmarke war!

Mit über 100 Seiten kommt das Fachblatt sehr abwechslungsreich, bunt und informativ daher. Es bietet für jeden etwas: von thematischen Artikeln bis zur klassischen bzw. semiklassischen Philatelie. Verständlicherweise mit Schwerpunkt Schweden, aber auch der Blick über den Gartenzaun fehlt nicht. Zumal nicht bei der umfangreichen Auktionsübersicht. Das Magazin ist professionell layouted und auf bestem Papier gedruckt. Beeindruckend ist die Qualität der Farbreproduktionen der Briefmarken, die häufig deutlich vergrößert abgebildet sind.

Jonas Hällström ist Mitglied der AIJP, des Weltverbands der Philatelie-Autoren und -Journalisten. Er ist seit vielen Jahren als namhafter Fachautor bekannt, war Organisationsleiter und spiritus rector der unvergessenen STOCKHOLMIA 2019, die in die Philateliegeschichte eingegangen ist. Künftig will er sich noch stärker seinen publizistischen Aufgaben widmen, u.a. eben mit dieser neu von ihm übernommenen Zeitschrift. Die AIJP und alle, die ihn kennen, können ihm dazu nur gutes weiteres Gelingen wünschen.