(wm) Die Absicht der Germeringer Briefmarkenfreunde, anlässlich ihres Großtauschtages in der Stadthalle den Umzug des Schwaneberger Verlages von Unterschleißheim nach Germering im Bild eines Sonderstempels festzuhalten und zu würdigen, ist sicherlich ehrenwert. Zumal der Verein – und alles schien zu passen – sein 40jähriges Bestehen feiert. Bei der Realisierung haperte es allerdings gewaltig. Denn weder wurde Hugo Michel am 4.4.1872 geboren (dieses Phantasiedatum kennt nur Wikipedia), noch sind die MICHEL-Kataloge 110 Jahre alt.

Tatsache ist, Hugo Michel wurde am 4. April 1866 um 9 Uhr geboren und am 15. April 1866 um 2 Uhr nachmittags getauft, wie man leicht im kirchlichen Geburtsregister von Knau nachlesen kann. All dies ist seit den Veröffentlichungen von Norbert Röhm und Wolfgang Maassen bestens bekannt und dokumentiert.

Ebenso falsch ist die Aussage im Sonderstempel, dass der erste Katalog von Hugo Michel nun 110 Jahre alt sei. Er schrieb das Vorwort zur Erstausgabe seines Kataloges erst im Dezember 1909, der Katalog kam aber erst 1910 auf den Markt. Es ist kein Beleg dafür bekannt, dass dieser Katalog noch 1909 erschienen ist, was auch produktionstechnisch schwierig gewesen wäre. Entsprechend wurde dieser erste Katalog auch zutreffend mit der Jahresangabe „1910“ versehen, ebenso beiliegende Proforma-Rechnungen. Es war auch nicht der erste Katalog dieser Art, denn bereits Jahre vor Hugo Michel hatten Albert Friedemann und Philipp Kosack solche Europa-Kataloge herausgebracht, die Hugo Michel sich zum Vorbild nahm.