(pcp-wm) Vier Tage sind für die Auktion angesetzt, was angesichts von rund 4.000 Losen sicherlich nicht übertrieben ist, zumal diese Auktion als Online-Live-Auktion durchgeführt wird.

Traditionell ist Deider bei Österreich sehr stark. Dieses Mal lässt das Angebot mit allein 1994 Losen (!) wohl kaum Wünsche offen. Der Klassikteil ist wie immer sehr stark besetzt, viele hundert Angebote prächtig gestempelter Marken aller Varianz wetteifern mit attraktiven Belegen und Frankaturen. In einem Spezialteil werden Abstempelungen der Banatisch-serbischen Militärgrenze offeriert, was man auch nicht alle Tage in dieser beeindruckenden Fülle sieht. Für Stempelsammler ist diese Versteigerung ein El-Dorado. Rund 300 Lose Lombardei-Venetien runden den Österreich-Teil ab.

Für Bayern ist Deider so etwas wie ein Platzhirsch, was heißen soll, dieses Gebiet konjugiert er mit allen Spezialtäten, die ein Sammler nur suchen kann. Marken, Einheiten, Frankaturen, Stempel – da bleibt kein Wunsch offen. Beachtenswert sind aber auch die weiteren (alt)deutschen/europäischen Staaten, selbst Übersee, wozu er dieses mal eine attraktive Brasilien-Auswahl der ersten Ausgaben zu bieten hat. Knapp 600 Sammellose/Sammlungen etc. dürften ebenfalls auf Interesse stoßen.

Das Angebot ist auf www.deider.de oder www.philasearch.com einzusehen. Über Philasearch kann man an den Auktionstagen kostenlos und in Echtzeit von zuhause aus am Auktionsgeschehen teilnehmen.