(dw/pcp) Der Mai ist gekommen und der Landesring Süd-West startet ein neues Service-Angebot: den LR-Frageservice. Hierüber können philatelistische Fragen über die Internetadresse http://fragen.lrsw.de gestellt werden, die von einem Experten-Team bean

„Wir wollen kein Konkurrenz-Angebot zu den philatelistischen Foren wie z. B. dem DPhJ-Forum sein”, erläutert Projektleiter Axel Brockmann. Vielmehr solle Jugendlichen in Zeiten der Corona-Pandemie eine einfache Möglichkeit eröffnet werden, Fragen an einer zentralen Stelle zu platzieren. „Wir haben beobachtet, dass sich viele Junge Briefmarkenfreunde gerade jetzt intensiv mit ihrer Briefmarkensammlung beschäftigen. Aber mangels Gruppenstunde keine Möglichkeit haben, Antworten auf die Fragen zu erhalten, die sich hierbei ergeben”, so Brockmann weiter. Das Team des Frageservice stelle sicher, dass sich um die Fragen gekümmert werde, eine passende Lösung recherchiert und der Fragesteller über das Ergebnis informiert werde. Der Service ist kostenlos und richtet sich in erster Linie an alle Jungen Briefmarkenfreunde.