(pcp-wm) Während des Galadiners der Monacophil, bei dem Fürst Albert II. und Prinzessin Caroline von Monaco, anwesend waren, wurden zwei namhafte Philatelisten von Prinzessin Caroline und Fürst Albert II. mit der Albert II.-Medaille ausgezeichnet

Die erste ging an Michael Sefi LVO aus Großbritannien, den früheren Kurator der „Royal Collection“ von Queen Elisabeth II., deren Exponate er über viele Jahre in Monaco begleitet hatte.

Eine zweite Medaille erhielt der deutsche Philatelist Wolfgang Maassen RDP aus der Hand von Prinzessin Caroline. Mit ihr würdigte der Club de Monte-Carlo Maassens Verdienste um die monegassischen Philatelieausstellungen in den vergangenen zehn Jahren. Er hatte nicht nur zu den Sonderausstellungen 2013 (Philatelistische Literatur) und 2017 (Philipp von Ferrari) wegweisende Bücher geschrieben und diese Ausstellungen mitorganisiert, sondern auch als Präsident des Weltverbandes der Philatelie-Autoren und -Journalisten viel zur werblichen Verbreitung dieser Ausstellungen in der internationalen Fachpresse beigetragen. Zum ersten Mal überhaupt nahm Prinzessin Caroline mit ihrem Bruder am Galadiner teil und überreichte die Medaille, dies bislang erst dreimal vergeben worden war.

Prinzessin Caroline von Hannover und Prinzessin von Monaco neben dem neuen Preisträger Wolfgang Maassen. Foto: MonacoPhil