(dw-dphj/pcp) Leider war es in diesem Jahr aufgrund der beschlossenen Kontaktverbote nicht möglich, in den Monaten April und Mai Veranstaltungen zum „Tag der Jungen Briefmarkenfreunde“ durchzuführen.

Die Deutsche Philatelisten-Jugend hat daher beschlossen, den Zeitraum, in dem geförderte Veranstaltungen stattfinden können, um zwei Monate bis zum 30. November zu verlängern.

„Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen“ weist der DPhJ-Vorsitzende Heinz Wenz auf den verlängerten Zeitraum hin. „Wir möchten mit der Verlängerung des Zeitraums allen DPhJ-Jugendgruppen die Möglichkeit geben, eine TdJB-Veranstaltung durchführen und somit für unsere Arbeit sowie unser Hobby werben zu können.“

Als besondere Unterstützung für alle Veranstalter bietet die Deutsche Philatelisten-Jugend mit freundlicher Unterstützung von Reinhard Küchler einen Muster-Pressetext an, der von der Homepage unter http://www.tdjb.info heruntergeladen werden kann. Dieser Pressetext kann als Muster für eine individuelle Presseinformation bei der Lokalpresse genutzt werden.