(pcp-wm) Vom 28.–30. November findet erneut die Internationale Ausstellung MonacoPhil in Monte-Carlo statt.

Neben der Raritätenschau im Musée des Timbres et de Monnaies, einer Ausstellung zum Thema Ägypten und Maritime Postgeschichte im Top Car Museum des monegassischen Fürsten sowie der Händlermesse im benachbarten Espace Léo Ferré gibt es zahlreiche Kongresse und Präsentationen, die man auf der Internetseite https://www.monacophil.eu/en/ einsehen kann.

Die Kongresse der AIJP in Monaco sind stets gut besucht. Foto: Wolfgang Maassen

Der Weltverband der Philatelie-Autoren und –Journalisten (AIJP) – ihm gehören rund 500 Mitglieder in zahlreichen Ländern an – führt eine öffentliche eintrittsfreie AIJP Academy am 29. November 2019 durch, bei der namhafte Autoren und Publizisten aus verschiedenen Ländern ihre neuen Werke vorstellen und Einblick in ihr Schaffen geben. Folgendes Programm ist dazu vorgesehen (die Kongresssprache ist Englisch oder Französisch):

10.00–10.10 Welcome by the Secretary General of the AIJP, Rainer von Scharpen

10.10–10.30 Ronny Van Pellecom: Alexandria. Postal History until 1918

10.30–10.50 Dr. Claudio Manzati: POST HORN MAGAZINE: a new sound in Postal History

10.50–11.10 Prof. Dr. Michael Bockisch: The Picture Postcards of Germany, Austria, Western and Eastern Europe (7 volumes)

11.10–11.30 Hervé Barbelin: À l’aube de la philatélie: Oscar Berger-Levrault. Ovrages et correspondances (1860–1869)

11.30–11.50 Coffee break

11.50–12.10 Chris King: A History of The Royal Philatelic Society London 1869 to 2019

12.10–12.30 Luca Lavagnino: CURSORES

12.30–12.45 Sébastien Delcampe and Héloïse Dautricourt: Delcampe Blog and Delcampe Magazine: A new way to promote Philately

12.45–13.00 Fritz Heimbüchler: Brazil 1843-1870. The Bull’s-, Goat’s- and Cat’s eyes. Royal Post from 1727 / Prephilately from 1798 <Presented by Wolfgang Maassen> 

13.00 End of the event