Aktuelles

01.06.2019 - CPh-Mitglieder gratulierten ihrem scheidenden Vorsitzenden

(pcp) Acht Jahre leitete Wolfgang Maassen RDP FRPSL das deutsche Consilium Philatelicum, knapp 20 Jahre organisierte er für dieses Gremium des BDPh mehr als 60 sehens- und erlebenswerte Veranstaltungen. Zum Jahreswechsel 2018/19 legte er den Stab in jüngere Hände, namentlich in die von Günther Korn, dem früheren Geschäftsführer des BDPh, der gleichzeitig auch Geschäftsführer des Consiliums war. Mitglieder dieses Kreises gratulierten Maassen am 4. Mai in Bonn bei der Veranstaltung „Außenseiter – Spitzenreiter“ zu seinem 70. Geburtstag, zu dem sie sich etwas ganz Besonderes für dessen langjähriges Engagement zugunsten der deutschen Philatelie und des Consiliums ausgedacht hatten. Sie überreichten einen Gutschein für etwas „sehr Erlebenswertes“ und dazu mehrseitige persönliche Widmungen. „Es wird mir unvergessen bleiben“, dankte Maassen angesichts dieser Überraschungen und versprach, das Consilium auch weiterhin als normales Mitglied weiter tatkräftig zu unterstützen. Er zeigte sich erfreut, das Consilium nach eher turbulenten und nicht immer erfreulichen Zeiten wieder in ruhigeres Fahrwasser geleitet zu haben. „Mein Auftrag ist damit erfüllt. Ich weiß das Consilium in guten Händen und das frühere Einvernehmen mit dem BDPh ist wieder hergestellt.“ Wer den rastlosen Schaffer kennt, weiß darum, dass er sich auch künftig nicht in den Ruhestand begeben wird.

Eine Momentaufnahme zu einem runden Geburtstag. Von links grüßen die Consiliums-Mitglieder Ingo von Garnier, Dr. Heinz Jaeger, Wolfgang Maassen, Renate und Christian Springer, Dieter Germann und Günther Korn (Foto: Thomas Radzuweit)