Aktuelles

13.05.2019 - INFO 1 zur NAPOSTA 2020 liegt vor!

(wm) Die letzte große Nationale Postwertzeichen-Ausstellung des BDPh, seit Jahrzehnten kurz als NAPOSTA bezeichnet, fand 2009 zusammen mit der IBRA 2009 in Essen statt. Dieses Mal geht eine NAPOSTA der für 2021 angekündigten Internationalen Briefmarkenausstellung (IBRA) ein Jahr voraus, um besonders auch deutschen Ausstellern die Möglichkeit zur Qualifikation für diese kommende IBRA 2021 zu geben. Die NAPOSTA wird vom 20.–23. August 2020 in der Ohrelandhalle in Haldensleben ausgerichtet, die Platz für rund 800 Rahmen bietet. Der Standort ist bewährt, ebenso das Team unter der koordinierenden Leitung von BDPh-Präsident Alfred Schmidt, der sich selbst ins Zeug legt, um auch dieser Ausstellung zu Erfolg und allen Besuchern zu einem besonderen philatelistischen Erlebnis zu verhelfen.
Die INFO 1 liegt vor und zeigt für interessierte Aussteller bemerkenswert günstige Konditionen (28 Euro für ein Mehrrahmen- oder ein Literaturexponat; 38 Euro für ein 1-Rahmen-Exponat). Für Literaturaussteller ist je Exponat nur ein Exemplar einzureichen, das man auch auf Wunsch und gegen Portoerstattung wieder zurückerhalten kann. Interessenten können die INFO 1 auf der Internetseite www.naposta.de herunterladen. Anmeldeschluss ist der 29. Februar 2020.

BDPh-Präsident Alfred Schmidt – das Foto zeigt ihn bei seiner Begrüßungsansprache während der AeroBerlin am 25. April 2019 – heißt im kommenden Jahr die deutschen Aussteller zur NAPOSTA 2020 willkommen (Foto: Wolfgang Maassen)