Aktuelles

04.06.2018 - Wolfgang Maassen mit der Anton-Abele-Medaille geehrt

(wm) Die NABA 2018 in Lugano bot am 19. Mai dem Präsidenten des Schweizer Philatelistenverbandes Hans Schwarz – er ist gleichzeitig auch Chefredakteur der Schweizer Briefmarken-Zeitung – seinen früheren Kollegen (Maassen war 28 Jahre Schriftleiter der „philatelie“) die Gelegenheit, diesen für sein literarisches Lebenswerk und Gesamtschaffen auszuzeichnen. Über 80 eigene Publikationen, weitere 30 und mehr als Herausgeber oder Beteiligter, mehrere tausend einzelne Fachbeiträge in zahllosen Fachzeitschriften des In- und Auslandes waren eine Leistung, die Hans Schwarz in seiner Laudatio würdigte. Auch in der Schweizer Philatelie habe sich Maassen einen guten Namen gemacht, zuletzt noch mit einem Mehrteiler über Philipp von Ferrari und seine Schweiz-Pretiosen. Maassen, er ist noch als Schriftleiter des APHV-Magazins, des „Philatelic Journalist“ und seiner eigenen digitalen Fachzeitschrift PHILA HISTORICA tätig, nahm den Preis mit Dank entgegen, verwies aber auch darauf, dass gerade die Schweizer Philatelie in den letzten Jahren zahlreiche exzellente Handbücher und Forschungswerke hervorgebracht habe, die eine solche herausragende Würdigung ebenfalls verdienen. Umso höher schätze er die Ehrung ein, die ihm als Ausländer in Lugano zuteil geworden sei.


Hans Schwarz (rechts) überreicht Wolfgang Maassen Medaille, Urkunde und ein wertvolles Buchgeschenk. Foto: Jean-Paul Bach