Aktuelles

26.02.2018 - NEU: post & geschichte magazin, Nr. 16 (Dezember 2017)

(wm) Unter Postgeschichtlichern hat diese Zeitschrift, die sich inhaltlich besonders mit Themen aus der Schweiz und von Liechtenstein beschäftigt, einen guten Ruf. Sie ist perfekt gemacht und gestaltet und der Herausgeber Christian Geissmann wartet stets mit neuen interessanten und abwechslungsreichen Themen auf, die beweisen, dass auch ein kleines Land ganz große Spuren in der Postgeschichte hinterlassen kann – und auch hinterlassen hat.
In der neuen Ausgabe geht es u.a. um „Die Herbstmanöver des III. Armeekorps vom 3. bis 19. September 1900“, „Die Zensur von Schweizer Post in Südafrika während des Zweiten Weltkrieges“, „Das Poststellennetz im Freiamt: Rückentwicklung auf den Stand des 19. Jahrhunderts? Oder schafft sich die staatliche Post selber ab?“ und den „Abschuss der Focke Wulf FW 200 Condor ‚Friesland‘ am 29.11.1944 und die abenteuerliche Reise einer Postkarte aus der Schweiz nach Algerien“. Bemerkenswert sind nicht nur die vorgestellten Belege, sondern auch die zahlreichen zeitgeschichtlichen Fotos, die Geissmann passend in die von ihm geschriebenen Arbeiten zu integrieren versteht. Damit bietet er nicht nur Post-, sondern auch Zeitgeschichte, was man als Leser nur begrüßen kann. Die 48 Seiten-Broschüre im DIN A5-Format kostet 18 Sfr. und sie ist erhältlich bei Post und Geschichte GmbH, Postfach 56, CH-5612 Villmergen/Schweiz. Kontakt: mail@post-und-geschichte.ch