Aktuelles

08.12.2017 - Die “Royal Philatelic Society London” erhält das Ted-Proud-Archiv

(rpsl/wm) Ted Proud (Bild) war weltweit als postgeschichtlicher Forscher, Autor und Sammler bekannt. Er schrieb 68 Bücher zur Postgeschichte der Britischen Kolonien, die heute Standardwerke sind. Er gründete mit seinem Freund, dem ebenfalls verstorbenen Prof. John West RDP ein Internationales Postmuseum, in dem beide unermüdlich arbeiteten und das heute auch die Rechte an allen Arbeiten Prouds besitzt. Prouds Sohn, Christopher Proud, stiftete nun auf Wunsch der Familie alle digitalen und gedruckten Archive inkl. aller Urheber- und Verwertungsrechte der Royal Philatelic Society London (RPSL).
Mit diesen umfangreichen Online-Archiven bereichert der Nachlass die künftige Forschung, zumal große Teile bis heute noch unveröffentlicht sind. Die RPSL wird den riesigen Bestand indizieren und der künftigen Forschung auf einer neu gestalteten Internetseite 2018 zur Verfügung stellen. Proud – er zeichnete 2008 die „Roll of Distinguished Philatelists“ – hatte als Berufsphilatelist sein Leben der Postgeschichte gewidmet und geradezu universales Wissen hierzu angehäuft. So kommt sein literarisches Erbe künftig allen Freunden der Postgeschichte zu und kann von diesen erforscht und ausgewertet werden.
Kontakt: adminmanager@rpsl.org.uk