Aktuelles

17.05.2017 - Kritik an der FIP formiert sich!

(wm) Die FIP (Federation Internationale de Philatélie) ist der Weltverband der nationalen Sammlerverbände, der heute 95 solcher Nationalverbände aus aller Welt angehören. Kritik an der Führung der FIP, die seit geraumer Zeit von asiatischen Verbänden majorisiert wird, gibt es seit langem. Besser geworden ist dadurch kaum etwas, zumindest zeigen sich bis heute zu wenig konstruktive Ergebnisse.
Dies veranlasste offenbar einen bestimmten Personenkreis, der sich „Friends oft he FIP“ nennt (Freunde der FIP) etwas zu tun. Man schuf eine Internetseite (siehe: http://www.fotfip.online/), auf der man einerseits sehr deutlich und faktenorientiert sachlich Fragen zu einzelnen Missständen zum Ausdruck bringt, aber auch anklingen lässt, dass diese einer Lösung bedürfen. Den Vorstand der FIP hat man darüber informiert, die AIJP befürwortet dieses Vorgehen, zumal im Bereich der philatelistischen Fachliteratur die FIP resp. deren zuständige Kommission sich eher noch in der „Steinzeit“ der modernen Kommunikation und Publizistik befindet. Gute Beispiele dafür liefert die FIP mit der eigenen, aber auch mit der Kommissionsseite aus dem Bereich Literatur (siehe: http://fipliterature.org).